Frauen und Fiktion: CARE 3.0

location_on junges theater: Kasernenstrasse 23, 4058 Basel

Vorstellungen

27.8.2019 - 21:00 Uhr
29.8.2019 - 21:00 Uhr
31.8.2019 - 17:00 Uhr

CARE 3.0

Ort: junges theater basel

Frauen und Fiktion laden zu einem glamourösen Care-Contest ein. In einem Ballroom der besonderen Art treten fürsorgliche Figuren jenseits klarer Geschlechterrollen gegeneinander an. Sie battlen sich darin zu ernähren, sich zu kümmern, Geborgenheit zu geben, 'Nein' zu sagen, zuzuhören, geduldig zu sein. Wer ist der oder die ultimativ Sorgetragende?

Auf der Basis von Interviews werden Erfahrungen von sorgetragenden Menschen verhandelt: Wer übernimmt hauptsächlich Sorgearbeit in unserer Gesellschaft? Welchen Stellenwert sollte sie einnehmen? Das Publikum ist aufgefordert ihre Favorit*innen anzufeuern. Es wird geputzt und getanzt, geboren, gestorben und gefeiert. We Care to Shine!


GRUPPE

Frauen und Fiktion forschen seit 2014 als interdisziplinäres Team zu Gedankenexperimenten über Geschlechterrollen. Die künstlerische Praxis basiert auf Material aus intensiven Rechercheprozessen, das fokussiert, neu verknüpft und in einem Hör- und Bildraum performt wird. Mit ihren Performances und Workshopformaten schaffen Frauen und Fiktion an der Grenze zwischen Theorie und Praxis Räume für Empowerment durch geistige Erregung. 


VON: Frauen und Fiktion (Anja Kerschkewicz, Felina Levits, Paula Reissig, Eva Kessler)

MIT: Florence Fausch, Ariclenes Garcia aka AriGato St.Laurent, Jonas Mahari, Lina Krüger, Arnis Levits, Laetitia Reymond, Gregor Schuster, Marilyn Nova White, Kathrin Brogli

Licht: Heini Weber

Technik: Andrea Ercolani

 

IN KOPRODUKTION MIT: Treibstoff

GEFÖRDERT DURCH: Recherchestipendium Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa


1Blick: CARE 3.0

Video: KANSAS (Paula Reissig, Nicolas Schneider, Florian Hohnhorst)


1Druck: CARE 3.0

Video: KANSAS (Paula Reissig, Nicolas Schneider, Florian Hohnhorst)