TO SEE CLIMATE (CHANGE)

location_on Kaserne: Klybeckstrasse 1b, 4057 Basel

Vorstellungen

1.9.2021 - 21:00 Uhr
3.9.2021 - 19:00 Uhr
5.9.2021 - 21:00 Uhr

TO SEE CLIMATE (CHANGE) taucht, beim Betrachten von Zimmerpflanzen, in die Absurditäten, Paradoxien und Ambiguitäten der Beziehung zwischen Menschen und Natur ein.
Zur Performance-Vorhersage dienten uns folgende Praktiken:
1. sich bewegende Körper als verschwindende Landschaften beschreiben
2. ein Gewächshaus bauen
3. das Wetter im Wohnzimmer verändern
4. 27 Zimmerpflanzen pflegen
5. für eine sterbende Pflanze tanzen
6. beim Rückwärtsgehen noch einmal das Erlebte passieren lassen
7. mit und nicht über Klimakatastrophen lachen
8. über eine vegetative Tanztechnik spekulieren

René Alejandro Huari Mateus, Romuald Krężel
arbeiten im Bereich der Performance und der zeitgenössischen Choreografie. Zusammen mit Monica Duncan und Clara Reiner lernten sie sich vor sieben Jahren am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Giessen kennen. Die gemeinsame Arbeit der Gruppe basiert auf choreografischen Praktiken, die visuelle und performative Elemente einbeziehen. Die daraus resultierenden Performances, ortsspezifischen Installationen, partizipatorischen Projekte und andere hybride Formate haben sich unter anderem mit Themen wie Arbeit, Geschlecht und Umweltkatastrophen auseinandergesetzt.

Konzept, Künstlerische Leitung: René Alejandro Huari Mateus, Romuald Krężel
Dramaturgie, Choregorafie: Monica Duncan, René Alejandro Huari Mateus, Romuald Krężel, Clara Reiner
Performance: René Alejandro Huari Mateus, Romuald Krężel, Clara Reiner
Audiovisuelle Medien: Monica Duncan
Technische Leitung, Licht: Patrick Faurot
Kostüme: Maldoror
Produktionsleitung: Anna Konrad

Am 3.9. findet im Anschluss an die Vorstellung ein PUBLIKUMSGESPRÄCH statt.

In Koproduktion mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt, Frankfurt LAB, Biennale Warszawa (Polen), Kulturzentrum ZAMEK in Poznań (Polen).